AKTUELLES UND VERANSTALTUNGEN

Neuigkeiten rund um den SEEONER KREIS

In Veranstaltungen und Wettbewerben fördert der Seeoner Kreis die Vernetzung zwischen Hochschule und Wirtschaft und unterstützt den wissenschaftlichen Nachwuchs. Wir sind zudem Mitgestalter von neuen Studien- und Weiterbildungsangeboten der Technischen Hochschule Rosenheim. Auf dieser Seite lesen Sie mehr über die aktuellen Vorhaben des Vereins.

Seeoner Gespräch im April 2022

Innovation im Mittelpunkt des Seeoner Gesprächs

Wie gelingt Innovation? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Seeoner Gesprächs. Bei der Veranstaltung, die von der TH Rosenheim und der Wirtschaftsvereinigung Seeoner Kreis regelmäßig durchgeführt wird, beleuchteten Experten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.

Mehr Informationen zum Seeoner Gespräch im April

Gerald Rhein zu Gast beim Regional Fernsehen Oberbayern

Welche Ziele verfolgt der Seeoner Kreis? Durch welche Maßnahmen unterstützt der Wirtschaftsverband die Technische Hochschule Rosenheim? Über diese und weitere Fragestellungen hat sich Gerald Rhein, Vorstandsvorsitzender des Seeoner Kreis, in der rfo-Süd-Wirtschaft mit Norbert Haimerl ausgetauscht.

Zum Interview in der rfo Mediathek

Innovationspreis vergeben

Der Seeoner Kreis und die Technische Hochschule Rosenheim haben zum ersten Mal wissenschaftliche Projekte mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. Damit würdigten sie herausragende Forschungs- und Transferleistungen.
In der Kategorie „Studentische Projekte/Abschlussarbeiten“ ging der erste Preis, der mit 2.000 Euro dotiert ist, an ein Projekt aus Studiengang Ingenieurpädagogik. Mit dem zweiten Preis bei den studentischen Projekten wurde Christian Schaal ausgezeichnet, der sich mit der Frage beschäftigt hat, wie sich Kosten und Emissionen in der Logistik der Möbelindustrie verbessern lassen. Der dritte Platz ging an Katharina Obermeier für das Projekt „Circular Economy in der Automobilindustrie".
Als bestes Projekt in der Kategorie „Forschungsprojekte“ zeichnete die Jury den Doktoranden Michael Sigrüner für seine Untersuchungen zu polymeren Bewehrungsfasern als Alternative zu Baustahl aus, er erhält 8.000 Euro aus Trostberg als Industriepartner durchgeführt.
Ebenfalls mit dem Forschungsbereich Fasern beschäftigten sich die beiden anderen Projekte, die in die Endausscheidung für den Innovationspreis kamen. Simon Barth forschte zur Optimierung von Holzfaserdämmstoffen und kam damit auf den zweiten Platz. Den dritten Rang belegte Sebastian Wiedl mit seiner Arbeit zum Thema „Verstärkungsfasern im Fahrzeugbau auf Basis langfaseriger Naturfasern Fahrzeugbau: LongFibreWoodCompound (LFWC)".

Weitere Informationen zum Innovationspreis 2021

Diskussionsrunde über die wirtschaftlichen Chancen des Campus Chiemgau

Gemeinsam mit Kommunalpolitikern und Experten stellte der Informationskreis der Wirtschaft Traun/Alz (IdW) im Rahmen einer Diskussionsrunde vor, von welcher Bedeutung der Campus Chiemgau für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Traunstein und der ganzen Region ist. An der Diskussion beteiligte sich auch Gerald Rhein, Vorsitzender des Seeoner Kreises. Er betonte im Gespräch die bedeutende Rolle des Campus in Bezug auf attraktive Weiterbildungsangebote für Mitarbeiter und Führungskräfte.

OVB-Artikel zum Dikussionsabend (929.9 kb)

Neuer Studiengang E-Commerce für den Campus Chiemgau geplant

Wichtiger Meilenstein für den Aufbau des Studienangebots der TH Rosenheim am Campus Chiemgau in Traunstein: das Bayerische Wissenschaftsministerium hat zwei neue Professuren und eine Stelle für eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in zugesagt. Dadurch kann der erste Vollzeitstudiengang im Bereich E-Commerce wie geplant im kommenden Jahr starten. Der stark praxisorientierte, englischsprachige Bachelorstudiengang wird sich mit den vielfältigen Möglichkeiten digitaler Geschäftsmodelle beschäftigen. Von dem neuen Ausbildungsangebot sollen insbesondere die vielen kleinen und mittleren Unternehmen in der Region profitieren. Bestens ausgebildete Fachkräfte können diese Firmen dabei unterstützen, neue digitale Geschäftsaktivitäten aufzubauen. Der neue Studiengang wird vom Seeoner Kreis unterstützt. So ist zum Beispiel geplant, Partnerfirmen für die Schwerpunkte des Studiengangs zu gewinnen.

Mehr Informationen zum Angebot der TH Rosenheim am Campus Chiemgau